Oi!

14 Ergebnisse / Seite 1 von 2

Hintergrund

Oi! ist eine Musikrichtung, die in den späten 1970er Jahren in Großbritannien entstanden ist und sich aus dem Punk-Rock entwickelt hat. Oi! ist geprägt von kurzen, eingängigen Songs, die sich häufig mit sozialen und politischen Themen auseinandersetzen. Die Musikrichtung ist oft als eine Form von Straßenpunk bekannt und zeichnet sich durch ihre Einfachheit und ihren direkten, ungefilterten Stil aus. Oi!-Bands sind in der Regel unabhängig und veröffentlichen ihre Musik auf kleinen Plattenlabels. Die Oi!-Szene hat sich im Laufe der Jahre in verschiedenen Teilen der Welt entwickelt und umfasst heute eine breite Palette von Musikstilen und Subkulturen.
In den Texten deutscher Oi!-Bands geht es, wie in den Texten ausländischer Bands auch, zumeist um Alkoholkonsum (v. a. Bier), Sex, Fußball, das Dasein als Skinhead oder die Musik selbst. Die oft stattfindende Ästhetisierung aggressiver Verhaltensweisen und die Überhöhung von starkem Alkoholkonsum zu einer Lebenseinstellung werden von traditionellen Skinheads häufig belächelt.

Bekanntere deutsche Oi!-Bands waren bzw. sind die frühen Böhse Onkelz, Split Image, Herbärds, Die Alliierten, Vortex, Body Checks, Pöbel & Gesocks, Bierpatrioten, SpringtOifel, und The Voice. Seit Mitte und Ende der 1990er sind unter anderem Bands wie Berliner Weisse, 4 Promille, Rabauken, Volxsturm, KrawallBrüder, Loikaemie und Broilers populär geworden.

Neben politisch eher neutralen und rechten Bands gibt es auch linke oder explizit antifaschistische Oi!-Bands, wie beispielsweise die Stage Bottles, Loikaemie oder Oidorno. Auch in Deutschland ist Oi! keineswegs ein Phänomen, das auf Skinhead-Kreise beschränkt ist. Zahlreiche Oi!-Bands bestehen aus Punks und Skins, was in der Regel auch für das jeweilige Publikum gilt.

Oi!

Feierabend mit Oi! The Papi

more_vert

Feierabend mit Oi! The Papi

hier gibt es Oi!, Punk, und Ska im Oldschoolformat um die Ohren...

Feierabend mit Oi! The Papi hier gibt es Oi!, Punk, und Ska im Oldschoolformat um die Ohren... ein Schelm wer Böses denkt, ein Narr wer es mit Absicht verpasst     :) Lehnt euch zurück und genießt die Show...

close
0%